U5 - Untersuchung zwischen dem 6. und 7. Lebensmonat

Ist das Baby ein halbes Jahr alt, findet bereits die 5. Vorsorgeuntersuchung statt. Neben den allgemeinen Untersuchungen der Körperfunktionen stehen vor allem die Überprüfung der Beweglichkeit und Körperbeherrschung im Vordergrund. Ob sich das Kind z.B. in Bauchlage auf seine Arme abstützen kann und ob es beim Hochziehen mithilft, wenn man ihm zwei Finger hinhält. Der Säugling sollte in Sitzposition sein Köpfchen gut halten können und mittlerweile in der Lage sein, gezielt nach Gegenständen zu greifen.

Sie sollten uns Ihre Beobachtungen mitteilen, zum Beispiel darüber, ob Ihr Kind mit seinen Füßen spielt, ob es sich allein vom Rücken auf den Bauch dreht oder ob es nach herumliegenden Gegenständen greift. 

Die Hörfähigkeit wird außer durch direkte Beobachtung auch anhand von „Hörfragen“ überprüft, die die Eltern beantworten sollen. Eine erste objektive Beurteilung von Sehfunktionen kann bei uns durch eine Spezialkamera erfolgen: unter Verwendung von Infrarot-Licht können Brechungsfehler und Augenfehlstellungen erkannt werden; bei Auffälligkeiten in diesem Screeningverfahren (Plusoptix-Photoscreener) wird zum Augenarzt weitergeleitet. 

Impfungen werden überprüft, ggfs., wenn noch nicht geschehen, nachgeholt.

 

 Übersicht Vorsorgeuntersuchungen